Zum vorletzten Auswärtsspiel mussten die Jungs von der mD1 zum Tabellensechsten der HSG CaMüMax reisen. Von Beginn an ging man konzentriert zur Sache, eroberte sich durch eine offensive Deckung bis zur Mittellinie Ball um Ball und erzielte Tore am Fließband. So kam es, dass man vor allem durch Tore von Lukas und Passi nach acht gespielten Minuten bereits mit 9:1 in Führung lag. Das Spiel war somit schon zur Halbzeit beim Stande von 7:18 entschieden.

In der zweiten Hälfte bot sich dasselbe Bild. Die Weinstädter überrannten vor allem auch durch viele technische Fehler des Gegners die HSG’ler durch schnell vorgetragene Gegenstöße. Erfreulicherweise steuerten bei diesem Spiel alle Spieler Tore bei und trugen so zum nie gefährdeten Sieg von 33:10 bei.

Bei all dem Lob muss man auch noch ein paar kritische Worte finden. Wenn man so viel Platz vom Gegner bekommt, muss man die Tore noch viel einfacher über ein schnelles Doppelpassspiel erzielen. Ohne viel den Ball zu prellen. Das müssen wir noch lernen…

Es spielten: Flor im Tor, Mick, Janne, Mika, Dennis, Damjan, Nick, Passi, Fynn, Cedi, Jan und Lukas